Samstag, 07.November 2009

Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 1036
Registriert: 25. Oktober 2008, 14:55
Wohnort: Senden

Samstag, 07.November 2009

Beitrag von DK3 »

Samstag, 07.November 2009:

Frage:
Was ist das Kessler-Syndrom?
Antwort:
Das Kesslersyndrom ist ein 1991 vom NASA-Berater Donald J. Kessler erdachtes Szenario, in welchem die Konzentration von Weltraummüll im erdnahen Weltraum so groß ist, dass Raumfahrt für Generationen unmöglich ist. Die Gefahr geht hierbei von aufgegebenen und nicht kontrolliert zum Absturz gebrachten Satelliten sowie von nur Zentimeter- oder Millimetergroßen Kollisionstrümmern aus. Erstere können mit anderen Satelliten kollidieren und so eine Trümmerwolke produzieren, letztere können funktionierende Satelliten zerstören, so dass diese unkontrollierbar werden. Wäre eine bestimmte Menge an Weltraummüll erreicht, so würden gleich einer Kettenreaktion mehr und mehr kleine Geschosse entstehen, die den Start von neuen Satelliten verhinderten bzw. diese zerstörten und so zu noch mehr Weltraummüll führten.

Frage:
Warum wollte sich im März 2009 kaum jemand auf die Bank einer Bushaltestelle in Rotterdam setzen?
Antwort:
Die Fitnesskette Fitness First hat in Rotterdam eine Bushaltestelle so umgebaut, dass jeder, der sich auf die Bank im Wartehäuschen setzte, gewogen wurde. Das Ergebnis wurde dann auf dem nebenstehenden Billboard angezeigt, sodass man während der Wartezeit permanent mit dem eigenen Gewicht konfrontiert wurde. Praktischerweise nennt das Billboardauch gleich das nächstgelegene Studio, in dem man durch regelmäßigen Sport sein Gewicht nachhaltig reduzieren kann. Realisiert wurde die Aktion von der Agentur N=5 aus Amsterdam.

Frage:
Was ist eine Inselhaube?
Antwort:
Ist eine Dunstabzugshaube die mitten im Raum hängt, ohne eine Wand zu berühren.

Frage:
Was versteht man in Österreich unter einem "Umzugsriesen"?
Antwort:
Samsonfiguren sind eine spezielle Form von Umzugsriesen, große Figuren, die bei verschiedenen Arten von Festumzügen getragen werden. Ein Teil der in mehreren europäischen Ländern populären Umzugsriesen stellt biblische oder mythologische Riesen dar. Vierzehn von diesen Figuren sind überlebensgroße Nachbildungen des biblischen Samson mit der Ausrüstung eines römischen Legionärs beziehungsweise eines Soldaten aus der napoleonischen Zeit. Sie bestehen aus Holz oder Leichtmetall und werden bei traditionellen Straßenumzügen von je einer Person getragen. Es gibt sie in Ath, im Westen der Wallonie (Belgien), und im inneralpinen Österreich. Die mittlerweile 13 Samsonfiguren im Lungau und in der angrenzenden Steiermark (einer abgeschlossenen Kulturlandschaft an der Dreiländerecke zwischen Salzburg, Steiermark und Kärnten) werden auf ihren Umzügen von der Musikkapelle und teilweise von zwei Hilfsfiguren (die Paar-Konstellation ist eine typische in den Faschingsläufen des 16. und 17. Jahrhunderts) in Form je eines männlichen und weiblichen Zwergs, von Schützen und von Volkstanzgruppen begleitet. Die Samsonfigur von Ath ist eine von mehreren Riesen-Figuren des jährlichen Festivals Ducasse d’Ath.

Frage:
Warum stand bei einem Auftritt von Phil Collins ein Eimer Wandfarbe auf dem Piano?
Antwort:
Kurze Zeit vor dem Auftritt hatte sich Phil Collins von seiner ersten Frau scheiden lassen, da sie ihn wegen einem Maler hintergangen hatte. In Anspielung darauf hatte Collins 1981 bei einer BBC-Show seinen Hit „In The Air Tonight“ mit einem Topf Farbe und einem Pinsel auf dem Piano vorgetragen.

Frage:
Warum haben Bartgeier-Weibchen am liebsten Sex mit Männchen, die regelmäßig baden?
Antwort:
Bartgeier haben von Natur aus fast weißes Brustgefieder und sulen sich gerne in Wassertümpeln. Wassertümpeln in denen Gestein mit Hilfe von Eisensulfid eine Rostige Farbe ins Wasser abgegeben. Während des Badens färbt sich das Brustgefieder deswegen Rot. Weil nur die Stärksten Bartgeier so Stressarm leben, dass sie viel Zeit mit ausgiebigen Baden verbringen können, erkennen das die Weibchen und suchen sich nur diese Typen aus.


DK3
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

- Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

- Keine Antwort ist die eindeutigste Antwort, die man kriegen kann.