Unsortierte Fragen - Teil 6

Fragen aus der Sendung, denen ich leider keinen Sendetermin Zuordnen konnte.
Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 1038
Registriert: 25. Oktober 2008, 14:55
Wohnort: Senden

Unsortierte Fragen - Teil 6

Beitrag von DK3 »

Fragen aus der Sendung, denen ich leider keinen Sendetermin Zuordnen konnte:

Teil 6:

Frage:
Was ist die "Laterne des Aristoteles"?
Antwort:
So wird der Kauapparat des Seeigels genannt. Dieser besteht aus fünf langen und leicht gebogenen Zähnen, die in den Kiefer eingelagert sind und durch Muskeln bewegt werden. Die Form dieses Kauapparats ähnelt einer Laterne. „Laterne des Aristoteles", weil der griechische Philosoph und Naturforscher Aristoteles den Kauapparat des Seeigels als erster beschrieben hat.

Frage:
Was ist ein Mannloch?
Antwort:
So nennt man die Öffnung in einem großen Dampfkessel, durch die ein Mann zu Wartungsarbeiten einsteigen kann.

Frage:
Was haben Camilla Parker-Bowles und Britney Spears gemeinsam?
Antwort:
Beide standen auf der Liste der schlecht angezogensten Menschen. Jedes Jahr am 11. Januar erscheint diese Liste, die die Schönen und Reichen weltweit in Aufruhr versetzt. Der amerikanische Modekritiker Richard Blackwell wird von der gesamten High Society gefürchtet. Lieblingsopfer von Richard Blackwell: Die Royais um Queen Elizabeth II.

Frage:
Was steckt hinter der Sitte, beim Gähnen die Hand vor den Mund zu halten?
Antwort:
Das geht auf einen alten Glauben zurück. Früher hat man befürchtet, dass einem die Seele aus dem Körper flieht, wenn man den Mund zu weit öffnet, ohne ihn gleichzeitig zu bedecken. Oder aber, dass böse Geister in eine Person eindringen.

Frage:
Warum befindet sich bei einem Porsche das Zündschloss links vom Lenkrad?
Antwort:
Das ist ein Stück Porsche-Tradition, eine geniale Idee der Rennsport-Ingenieure: Dei den ersten Autorennen in Le Mans mussten die Fahrer nach dem Startschuss noch einen kleinen Sprint hinlegen, nämlich erst mal zu den geparkten Autos rennen. Im Gegensatz zu allen anderen Fahrern konnten die Porsche-Piloten, eben weil sich bei IHNEN das Zündschloss links befand, mit der linken Hand den Wagen anlassen und mit der rechten bereits den Gang einlegen, und gewannen damit entscheidende Sekunden zum Sieg.


DK3
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

- Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

- Keine Antwort ist die eindeutigste Antwort, die man kriegen kann.