Unsortierte Fragen - Teil 3

Fragen aus der Sendung, denen ich leider keinen Sendetermin Zuordnen konnte.
Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 1038
Registriert: 25. Oktober 2008, 14:55
Wohnort: Senden

Unsortierte Fragen - Teil 3

Beitrag von DK3 »

Fragen aus der Sendung, denen ich leider keinen Sendetermin Zuordnen konnte:

Teil 3:

Frage:
Was ist eine "Schulter-Kopf-Schulter" Formation?
Antwort:
Von einer „Schulter-Kopf-Schulter" Formation sprechen Börsianer, wenn Aktien einen ganz bestimmten Kursverlauf zeigen: Der Kurs steigt und fällt dann wieder, bildet sozusagen die „erste Schulter", er steigt anschließend deutlich über den Scheitelpunkt dieser Schulter hinaus, fällt wieder, um dann erneut zu steigen, genauso hoch, wie die erste Schulter. Es ergibt sich der Umriss einer „Schulter-Kopf-Schulter" Formation.

Frage:
Was ist eine "tote Hand"?
Antwort:
Unter einer „toten Hand" versteht man im juristischen Sinn eine private Stiftung, deren Vermögen nicht veräußert oder geteilt werden kann. Nach dem Motto: „Die tote Hand des Stifters regiert die Lebenden".

Frage:
Woher stammt die Redewendung: "Jemanden die volle Breitseite verpassen"?
Antwort:
Stammt aus der Zeit, als die Kanonen an Bord eines Schiffes noch unter Deck aufgestellt waren. Eine Breitseite bezeichnet das gleichzeitige Abfeuern aller Geschütze auf den Gegner.

Frage:
Woher kommt die Redensart "Schmiere stehen"?
Antwort:
Aus dem Jiddischen. „Schmira" bedeutet „Wache stehen".

Frage:
Was ist der "belgische Kreisel"?
Antwort:
Stammt aus dem Radsport. Der „belgische Kreisel" ist eine gute Möglichkeit für Gruppen, durch Windschattenfahren Kraft zu sparen und Tempo zu machen. Zwei Einzelreihen fahren gegeneinander versetzt, wobei es nur einen Führenden gibt, der für kurze Zeit die kraftraubende Führungsarbeit leisten muss. Danach übernimmt der zuvor Zweitplatzierte die Spitze, die Gruppe „kreiselt". Wurde erstmals von belgischen Radrennfahrern praktiziert, daher „belgischer Kreisel".


DK3
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

- Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

- Keine Antwort ist die eindeutigste Antwort, die man kriegen kann.