Zerflashtes Speedport wiederherstellen

Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 1031
Registriert: 25. Oktober 2008, 14:55
Wohnort: Senden

Zerflashtes Speedport wiederherstellen

Beitrag von DK3 »

Wer ein zerflashtes Speedport W501V hat, kann versuchen, sie mit Hilfe einer aktuellen Firmware von der T-Com Homepage und einem Linux Betriebssystem oder einer KNOPPIX CD/DVD wiederherzustellen.

Router am Stromnetz anschließen und ausgeschaltet lassen.
Den Router mit einem LAN-Kabel an einem PC oder Notebook anschließen, den PC/NB starten und ein Linux bzw. KNOPPIX starten.

1.1 Console öffnen.
1.2 Festlegen einer IP für die Lan-Karte "eth0":
- su root
- ifconfig eth0 192.168.178.5
- exit

2.1 Pinge in einer Console den Router mit: "ping 192.168.178.1" an.
2.2 Da der Router ausgeschaltet ist, sollte er logischer weise nicht erreichbar sein, dann weiter zum nächsten Schritt.

3.1 Man nimmt das zuvor heruntergeladene Firmware Update *.image, benennt es in *.image.tar um und entpackt es.
3.2 Unter den entpackten Dateien befindet sich eine Datei "kernel.image" welche wir brauchen.

4.1 Man öffnet noch eine weitere console, wechselt in das Verzeichnis, in der sich die Datei "kernel.image" befindet und gibt schon mal den Befehl "ftp 192.168.178.1" ein ohne [enter] zu drücken.
4.2 Jetzt schalten wir den Router ein und schauen in der ersten Console, wo wir den Router anpingen.
4.3 Sobald der ping Antwortet, führt man den Befehl "ftp 192.168.178.1" in der zweiten Console aus [enter].
4.4 Meldet sich der adam2 ftp server, kann man die Box nach der Anmeldung User: adam2, Password: adam2 mit folgenden Befehlen wieder zum leben erwecken:

bin [enter]
passiv [enter]
quote MEDIA FLSH [enter]
put kernel.image mtd1 [enter]
put empty mtd3 [enter]
put empty mtd4 [enter]
quote REBOOT [enter]

5.1 Die Box startet jetzt wieder neu und ist nach ca. 1-2 Minuten wieder lauffähig.
5.2 Unter Windows kann man dann in einem Browser den Router, wenn alles Funktioniert hat, mit der Werksadresse 192.168.2.1 anwählen und wieder darauf zugreifen.


DK3
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

- Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

- Keine Antwort ist die eindeutigste Antwort, die man kriegen kann.
Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 1031
Registriert: 25. Oktober 2008, 14:55
Wohnort: Senden

Re: Zerflashtes Speedport wiederherstellen

Beitrag von DK3 »

Beim Speedport W700V sieht das anders aus:

- Zuerst den Router über den Resetknopf auf Werkseinstellung zurücksetzen.
- Den Router mit einem LAN-Kabel an einem PC oder Notebook anschliessen.

1. IE öffnen. Nicht FF!

2. In der Adresszeile folgende Adresse aufrufen:

Code: Alles auswählen

http://192.168.2.1/top_start_passwort.stm
3. Mit 0000 Einloggen.

4. Direkt im Anschluss in der Adresszeile aufrufen:

Code: Alles auswählen

http://192.168.2.1/hcti_laden_firm.stm
5. Jetzt solltest du ausschliesslich die Laden & Sichern / Firmwareupdate (ohne Menü) sehen.

6. Die Firmware Datei auf dem PC auswählen.

7. Danach folgende JavaScript-Zeile komplett in die Adresszeile kopieren:
javascript:void(window.spec_filename=function(){return true});
Dann den OK-Button anklicken.

Jetzt sollte das Speedport das Update durchführen. Nach dem Neustart unbedingt die Werkseinstellungen noch einmal laden und die Daten neu eingeben. KEINE Backups einspielen!!! > Sonst PROBLEME!!!

DK3
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

- Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

- Keine Antwort ist die eindeutigste Antwort, die man kriegen kann.